Das Kölner Camp

1

ev-angel-isch auf Sardinien! Das Kölner Camp startete 2011 mit 350 Jugendlichen in 5 Gruppen und über die kompletten Sommerferien in NRW hinweg. In den letzten beiden Wochen der Sommerferien 2015 waren 170 Personen parallel vor Ort, 450 in den Ferien insgesamt aus 11 Gemeinden. Es bietet auch 2016 den Kölnern und auch anderen evangelischen Gemeinden die Möglichkeit, ihre Sommerfreizeiten auf Sardinien durchzuführen. ev-angel-isch gGmbH bietet die Infrastruktur wie Zelte, Küchenzelt, Zirkuszelt, großer Materialfundus, Absprachen mit dem Campingplatz, An- und Abreise und einen Ansprechpartner vor Ort. Die Gemeinde führt eigenverantwortlich ihre Sommerfreizeit durch und kann auf einen verlässlichen Partner zählen, der keine wirtschaftlichen Interessen vertritt, sondern bei dem eine gelungene Veranstaltung im Mittelpunkt steht. Es können auch Trailer und Bungalows angemietet werden, sowohl in den Ferien, als auch den Rest des Jahres.

Für Gemeinden, die keinen hauptamtlichen Jugendleiter haben, besteht die Möglichkeit die Leitung von ev-angel-isch gGmbH angeboten zu bekommen. Träger bleibt die Gemeinde und die ausgebildete Leitung bereitet mit den ehrenamtlichen Betreuern der Gemeinde die Freizeit vor und führt sie auf Sardinien durch.

 

sardinien2015-iidas-camp-iii

Liebe Kollegen, Gemeinden, Freizeitleitungen,

das Kölner Camp hat dieses Jahr zum 5ten Mal auf Sardinien stattgefunden. Über 460 Jugendliche, Teamer und Familien haben dieses Jahr das Kölner Camp Leben gefüllt. Zum ersten Mal war auch eine Familienfreizeit da, die Teils in Bungalows, teils in Zelten untergebracht war. Der Campingplatz liegt direkt am Strand und neben dem Meer haben wir auch einen Pool und etliche Sportmöglichkeiten.

Infomappe 2017

In unserem Camp können sich immer max. drei Gemeindegruppen zu einem Zeitraum einbuchen. Damit schaffen wir ein überschaubares Camp mit viel Herz, viel Durchdachtem und vielen Vorteile für die Gemeinden.

Die Gemeinden bleiben weiter Träger bei den Freizeiten – die ev-angel-isch gGmbH ist für die Struktur und Organisation des Camps verantwortlich. Wir sind wie Efterreisen oder Voyage – nur individueller und passgenauer auf Eure Bedürfnisse zugeschnitten.