Geschäftsführung


Katrin-2082Katrin Reher

Dipl. Sozialarbeiterin und Sozialpädagogin, zertifizierte Betriebswirtin.

Ich war zunächst bei der Lebenshilfe  und später über  20 Jahre in der Gemeinde- / Jugendarbeit tätig. Mit einer halben Stelle bin ich Jugendreferentin im Kirchenkreis Köln-Nord und somit weiter in den Belangen der Jugendarbeit und der Arbeit mit Kindern im kirchlichen Bereich beschäftigt.

Dort gehören die Beratung von Gemeinden und haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern, Information & Kommunikation und Vernetzung verschiedener Ebenen, politische Vertretung der evangelischen Jugend, Schulungen und die Organisation und Durchführung von Großprojekten zu meinen Aufgaben.

Seit der Gründung der ev-angel-isch gGmbH bin ich als Geschäftsführerin tätig und freue mich auf die Arbeit mit Jugendlichen und Kindern in neuem Rahmen.

Christopher-1737Christopher Braun

Dipl. Medienökonom

Seit meiner Konfirmation bin ich in der evangelischen Jugendarbeit verwurzelt. Bevor ich hauptberuflich in die Jugendarbeit wechselte, absolvierte ich von 2003 – 2006 ein berufsbelgeitendes  Studium der Medienwirtschaft. Parallel arbeitete ich von 2002 – 2007 Vollzeit in einer Event- und Internetagentur als Projektleiter für Veranstaltungen und Verantwortlicher für die Buchhaltung.

Danach wechselte ich zu einer Fernsehproduktion von 2007 – 2009. Meine Aufgaben umfassten die Redaktion, Realisation, Disposition und Schnittrealisation von Beiträgen und Doku-Soaps.

2009 setzte ich dann endlich meinen Traum um: Ich bin selbständiger Jugendprojektleiter in den Gemeinden Ehrenfeld, Niehl, Klettenberg und Bedburg-Niederaußem-Glessen. Darüber hinaus entwickelte ich seit 2010 das Konzept für die  ev-angel-isch gGmbH und freue mich als Geschäftsführer das Projekt weiter voran zu bringen. Mir ist es sehr wichtig weiter an der Basis mit den Jugendlichen in den Gemeinden arbeiten zu können. Der Praxisbezug ist eine wichtige Voraussetzung um Projekte realistisch und gut entwickeln zu können, ebenso wie die Teilhabe an der Entwicklung der Jugend und Jugendlichen.