Venloer Str. 1055, 50829 Köln
+4922116959590
kontakt@ev-angel-isch.de

NachHall, der Zweite

Hochbeete 

in der Ev. Kirchengemeinde Ichtys

In Köln-Widdersdorf wird im April ein Wohnhaus für 7 Familien fertiggestellt. Die Stadt Köln mietet diese sieben Wohnungen an, um Familien mit Fluchthintergrund ein Zuhause zu geben. Wir gehen davon aus, dass die Wohnungen zeitnah im Mai bezogen werden. Sie sind modern und groß genug, dass Familien darin wohnen können. Diese Wohnungen sind auf zwei Häuser verteilt: das alte, komplett umgebaute Pfarrhaus und ein neuer, großer Anbau. Gerne wollen wir als Jugendliche Kontakte mit den neuen Nachbarn aufbauen und dazu sollen unter anderem diese Hochbeete dienen. Die Nachbarn sollen sich in Kombination mit den Jugendlichen darum kümmern, alle wollen wir davon ernten. Leider ist aktuell noch nicht ganz abzusehen, wie groß der Garten wird, aber die Hochbeete können eine Größe von 4-5m2 nicht überschreiten.

„Eine Gemeinde wächst zusammen“

 über eine gemeinsame Baumpflanzungsaktion, bei der Dorfgemeindemitglieder Obstbäume günstig erwerben und diese von ortsansässigen Vereinen aufgestellt werden. Das Ziel von „eine Gemeinde wächst zusammen“ ist einerseits, die Vereine zu vernetzen und neue Vereinsmitglieder und Unterstützer über die Baumpflanzaktion zu aktivieren. Andererseits wird ein nachhaltiger, ökologisch wertvoller Baumbepflanzungsplan mit alten Obstbaumsorten für das Dorf zu entwerfen und somit einen wertvollen Grundstein für eine florierende Nachbarschaft zu legen.

Essen auf Augenhöhe

Kochen über den Tellerrand sorgt für interkulturelle Begegnungen auf Augenhöhe. Menschen verschiedener Kulturen lernen einander über ihre Küchenkultur kennen. Der Austausch wird beim gemeinsamen Kochen lebendig: Geflüchtete bereiten Gerichte aus ihrer Heimat zu, für Menschen in Not. Dabei wird nachhaltig gekocht: mit Lebensmitteln aus der Region und von Foodsavern (Netzwerke für Lebensmittelrettung). Ziel ist es, Lebensmittel vor dem Wegwerfen zu bewahren und damit zu kochen. Die regelmäßigen Treffen schaffen soziale und freundschaftliche Netzwerke und legen den Grundstein für einen nachhaltigen Integrationsprozess. Zur Seite steht hier eine Honorarkraft, die als Foodsaver das Projekt unterstützt.

Kleidertauschparty

Wir wollen dem schnelllebigen Konsum von günstigen Kleidungstücken etwas entgegensetzen und dazu ermutigen, Kleidungsstücke nicht sofort wegzuwerfen und günstig neu einzukaufen. Durch den Tausch sind die Kleidungsstücke länger im Werte-Kreislauf. Dabei wird der Rahmen einer Party genutzt, um möglichst viele Leute anzusprechen. Bei diesem Projekt wird eine Honorarkraft eingesetzt, die das Event mitgestaltet.

Zurück
Netz gegen Cybermobbing
Zusammen groß
Portfolio