Über uns

in Zahlen und Fakten

1000 Kinder und Jugendliche jährlich in Projektangeboten
etwa 780 Schülerinnen und Schüler täglich in Ganztagsangeboten
davon rund 80% in einer von uns organisierten Mittagsversorgung
ein Team von rund 100 Mitarbeitenden an den Schulstandorten


11 mal
Partner an Schulen:
im ergänzenden und gebundenen Ganztag an weiterführenden Schulen in Köln, Bergheim und Dormagen,
in Hausaufgabengruppen
und an einer Offenen Ganztagsschule in Dormagen-Zons

Kinderstädte – attraktives Ferienprogramm im Stadtteil,
in 2020 viermal in Köln und Umgebung

thematische Ferienprogramme in Kölner Gemeinden
zum Beispiel „Kochen um die Welt“ in Ehrenfeld

Kölner Camp Sardinien, inklusive Ferienfreizeit für jährlich rund 800 Kinder und Jugendliche aus den Gemeinden der Kirchenkreise Köln Nord und Köln Mitte

Netz gegen Cybermobbing:
Präventionsarbeit rund um Gewalt im Internet,
bisher an 50 Schulstandorten erfolgreiche Workshops und Elternabende zum Thema, etwa 1500 erreichte Schülerinnen und Schüler aller Schulformen Sek I

Projektreihen in 2019:
Gegen rechts – für Vielfalt
Thema Antirassismus und Antidiskriminierung mit sieben unterschiedlichen Angeboten in einer Projektreihe, zum Beispiel „Training gegen Stammtischparolen“
Nachhall
Thema Nachhaltigkeit mit fünf verschiedenen Angeboten in der Projektreihe
Zum Beispiel: „10 Tage ohne Plastik“ und „Hochbeete bauen!“
Zusammen groß
Thema Diversität, Toleranz und interreligiöse Verständigung mit partizipativer Methodik

… und die Idee dahinter

Die ev-angel-isch gGmbH ist nach § 75 SGB VIII freier Träger der Jugendhilfe.

Gegründet wurde das Unternehmen aus den evangelischen Kirchenkreisen Köln Nord und Köln Mitte heraus. Zielsetzung war von Beginn qualifizierte außerunterrichtliche Angebote und Konzepte für den Ganztag in Köln und Umgebung.

Ganztagsangebote erfüllen zum einen natürlich das wichtige Bedürfnis von Eltern, Familie und Beruf in Einklang zu bringen. Für Schülerinnen und Schüler bedeutet die zusätzliche Zeit in der Schule aber vor allem mehr Bildungsqualität und größere Chancengleichheit. Eine Schule im Ganztag wird den individuellen Bedürfnissen der Kinder besser gerecht.

Ein zweites Wirkungsfeld ist unsere vielfältige Projektarbeit.  Diese richtet sich an Kinder und Jugendliche in Gemeinden und Stadtteilen. Bedient werden die vielfältigsten Themen, umgesetzt werden diese mit engagierten Projektmitarbeitenden und kreativen und innovativen Methoden.

Unser Bildungsprofil beinhaltet eine überkonfessionelle und allumfassende Persönlichkeitsbildung. Wir sehen unsere Aufgabe darin, die jungen Menschen zu Toleranz zu befähigen, ihr demokratisches und interkulturelles Bewusstsein zu stärken und die darauf aufbauende Sozialkompetenz insgesamt zu fördern.